Als Tennis noch schwarz-weiß war

1980, das Jahrhundert-Match im Tennis, Björn Borg gegen John McEnroe, „IceBorg“ vs „SuperBrat“, das spannende Fünf-Satz-Drama, die Legende… Derweil man an der Wiege des Westfälischen Tennissports bescheiden das erfolgreichste Jahr feiert. Heute schlägt der TC Grün Weiß Unna 02 mit den Stars von gestern in die Zukunft auf und lädt am 28. Januar zu Kino und Kulinarischem ein.

Während sich die beiden Popstars 1980 auf dem Centre Court in Wimbledon das unvergessene Duell der Gladiatoren liefern und unvergessliche Tennis-Geschichte schreiben, feiert der TC Grün Weiß Unna 02 westfälisch bescheiden sein erfolgreichste Jahr seit der Gründung 1902. „Für unsere Jugendmannschaften war die Saison 1980 die erfolgreichste überhaupt“, heißt es fein säuberlich getippt im „Kurzbericht über das Tennisjahr 1980“.

In Zahlen: 664 Mitglieder zählt der TC Grün-Weiß anno 1980, 205 davon Jugendliche, also ein Drittel des Traditionsclubs. Zehn Mannschaften und vier Nachwuchs-Teams im Spielbetrieb, die 1. Herren in der 1. Bezirksliga und als Premiere eine Damen-Mannschaft mit Platz 2 in der Bezirksliga. Zur Erinnerung die Besetzung: Hussong, Bast, Wienken, Kellermann, Prünte, Krüger und Schlüter. Namen wie Weicken, Kummer, Böhm oder Macha erleben aktuell längst eine Renaissance ihrer Erfolge sowohl in den höheren Alters- als auch mit dem Nachwuchs in den Jugendklassen.

Derweil damals wie heute ein Name für nationalen und lokalen Tennissport steht wie Borg&McEnroe auf internationalen Courts: Inge Dreve. „Bei den Senioren-Kreismeisterschaften gewann die mehrfache Kreismeisterin I. Dreve im Damen Einzel und im Mixed zusammen mit Egon Schlüter, der sich nun auch schon zum wiederholten Male in die Siegerliste im Mixed eintragen konnte. Verdientermaßen tragen heute jeweils ein Platz ihre Namen.

Aber auch international war der TC unterwegs. Das Aufschlagfest 1980 feierte man im Kurpark zusammen mit dem Besuch von 25 Mitgliedern des TC Kirklees und einem internationalen Tennisturnier. Im Sommer der Vergleichskampf mit dem Tennisclub aus der Partnerstadt Palaiseau: Bei den Herren gewannen die Gäste, bei den Damen die Gastgeber.

Ja, damals: Da gab es noch internationale Begegnungen auf Vereinsebene, Club-Meisterschaften, Rallye, Skatturnier… und: „Wir möchten alle Clubmitglieder nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, daß unsere Clubanlage ausschließlich in „weißer Spielkleidung“ benutzt werden darf.“ Da spielten Borg, McEnroe & Co. schön längst in Farbe. Und Egon Schlüter feierte seinen 60. Geburtstag.

Bilder: Gäste aus der Partnerstadt des Kreises Unna, Kirkless, zu Gast im Kurpark. Der Vorstand 1980 mit (obere Reihe) Norbert Jaraschewaski, 1. Beisitzer Sport Reinhold Tiemann, 2 Beisitzer Jugend Dorle Muermann, Jugendwart Karl-Heinz Schürmann sowie (untere Reihe v.l.) Sportwart Egon Schlüter, Schriftwart Hans-Josef Berendsen, 1. Vorsitzender Dr. Gerhard Kummer, 2. Vorsitzender Dr. Horst Prünte und Kassenwart Willi Kauke.

Inhalt des Filmes: 1980 ist der 24-jährige Schwede Björn Borg (im Film Sverrir Gudnason) die Nummer eins auf der Weltrangliste im Herren-Tennis, aber auch von den Spuren seiner langen Karriere gezeichnet: Er fühlt sich ausgebrannt und müde. Das mit Spannung erwartete Finale des renommierten Tennisturniers in Wimbledon steht bevor, bei dem der besonnene Borg gegen den 20-jährigen John McEnroe (in Film Shia LaBeouf) antreten muss, einen ebenso hitzköpfigen wie exzentrischen Newcomer aus New York. Während sich Borg mit Hilfe seines Trainers Lennart Bergelin (Stellan Skarsgård) auf das Duell vorbereitet, sorgt McEnroe immer wieder für neue Schlagzeilen und fühlt sich bald von den Medien in einen Käfig gezwängt. Und so erkennen die beiden Männer trotz ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten, dass sie mehr verbindet, als man auf den ersten Blick ahnt…

Termin: 28. Januar. 11.30 Uhr, Filmcenter „Kinorama“ Unna „Borg vs McEnroe – Duell zweier Gladiatoren“ (110 minuten), dann warmes westfälisches Buffet in der „Neuen Schmiede“, Breitenbach-Gelände. Karten (Film und Buffet) im Vorverkauf 12 Euro (8 Euro Kinder bis 12 Jahre) im Clubhaus Luisenstraße bei Oliver Finke 0171 9045385.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.