Volles Programm beim Rudelgucken

Volles Programm, volles Haus, voll viel Spaß: Der TC Grün Weiß Unna 02 schlug mit einem As ins 116. Jahr seiner Vereinsgeschichte auf. Im Filmcenter Unna sahen 120 Gäste zunächst den Film über das Jahrhundert-Match „Borg vs McEnroe“ und stärkten sich anschließend bei einem warmen westfälischen Buffet in der „Neuen Schmiede“.

Saal 4 ausverkauft

Mit einer derart tollen Resonanz hatte im Vorfeld niemand gerechnet, schließlich hatten die Herren 40 auf Anregung von Andreas Respondek einen kleinen Kinobesuch geplant. Christian Söer nahm die Idee auf und fand mit dem z-point, woolworth und Donnay die richtigen Partner: Die Reihen im Saal 4 des Kinorama Unna waren gefüllt mit Mitgliedern und Gästen des TC Grün Weiß, die sich 107 Minuten – ob Junior oder Senior – allesamt einig waren: Ein packendes Drama, ein toller Film, der das Jahrhundert-Match der beiden „Gladiatoren“ in Wimbledon 1980 spannend und eindrucksvoll nachzeichnete.

Derweil Ralf Bieri mit seinem Team in der „Neuen Schmiede“ – im übrigen der passende Rahmen für das kommunikative Miteinander – ein schmackhaftes, warmes Westfalen-Buffet vorbereitet hatte. Der langen Tradition des Clubs entsprechend, schließlich stand im Kurpark von Unna die Wiege des westfälischen Tennissports, wo die Kurgäste bereits anno 1897 die ersten Ballwechsel spielten. Präsident Dr. Dirk Prünte erinnerte an jene bewegten Zeiten des Clubs in der Blüte des Tennissports, als die Clubchronik zu Beginn der 1980-er Jahre von der „Großen Liebe zum kleinen Ball“ oder „Tennis erlebt im Kreis einen unglaublichen Aufschwung“ zu berichten wusste. Und: „Aufnahmestopp: 690 Mitglieder für zehn Plätze sind genug – Egon Schlüter ruft die Stadtväter an“. 664 Mitglieder zählte der TC Grün-Weiß anno 1980, 205 davon Jugendliche. Heute sind es laut Kassenwart Christian Söer 330 Mitglieder und nach wie vor ein Drittel davon im Nachwuchsbereich.

Coole weiße Socke

Dr. Dirk Prünte: „Auch wenn laut WTV kreisweit die Mitgliederzahlen in den Clubs weiter sinken und einige Clubs bereits ums Überleben kämpfen oder schon haben aufgeben müssen, so bleibt der TC Grün Weiß weiter auf Wachstumskurs. Dank einer konzentrierten und gezielten Nachwuchsförderung schlagen wir gestärkt in eine gute Zukunft auf.“ So sind allein in der bevorstehenden Saison so viele Jugendturniere im Kurpark geplant wie nie zuvor. Beginnend schon im nächsten Monat am 3. und 4. Februar, dann im Mai und als ein Saison-Highlight die zweite Auflage der „UN OPEN Junior“.

Kuriosum am Rande: Während der Film auch die vorwiegend weiße Tennismode der 1980-er Jahre eindrucksvoll dokumentierte, scheint diese aktuell eine Renaissance zu erleben. Die Rückkehr der weißen Socke, die Auferstehung, das Comeback dieser coolen Tennis-Socke, sie hat wieder Fuß gefasst und gilt – nicht nur im Sport – als absolutes Mode-Accessoire.

Das Bild zeigt Dr. Dirk Prünte, Jette Richter, Dr. Christian Söer und Fynn Eudenbach (vorne v.l.) sowie Dr. Peter Weber, Michael Eudenbach und Christian Sude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.